ZIMMER  1
ZIMMER  2
ZIMMER  3
Vorteilscode

Best Western Plus Hotel Terre di Eolo, Patti

4.5/5  - basé sur 107 notations.
Via Nazionale SS113 Km 70. 920, 98066, Patti, Italy - Karte ansehen

Das Best Western Plus® Hotel Terre di Eolo, umgeben von Olivenbäumen auf einem Hügel mit Blick auf die Äolischen Inseln, befindet sich 900 m vom Strand in Mongiove entfernt. Das Hotel, ursprünglich ein rustikales Bauernhaus vom Beginn des 20. Jahrhunderts, wurde vollständig renoviert. Hier wurden früher regionale Produkte hergestellt. Das komplett erneuerte Hotel liegt inmitten der Natur. Die wichtigen Attraktionen der Umgebung sind für Gäste dank der strategisch günstigen Lage des Hotels leicht erreichbar: die Äolischen Inseln, der Strand Marina di Patti, das Naturschutzgebiet von Marinello mit seinen Seen und das kleine Paradies der Höhlen Mongiove. Cefalù und Taormina sind in nur einer Stunde mit dem Auto zu erreichen. Das Hotel verfügt über 48 komfortable Zimmer, alle mit Klimaanlage, Blick auf das Meer oder die Berge, 2 Suiten mit eigenem Mini-Pool und 2 Suiten mit Badewanne im Schlafzimmer. Unsere Gäste haben die Wahl zwischen einem Restaurant unterm Dach oder im Freien. Hier werden köstliche regionale Gerichte serviert. Auf der Weinkarte stehen zahlreiche italienische Weine. Von der Dachterrasse aus bietet sich ein Blick auf das Meer und die Äolischen Inseln. Außerdem verfügt das Hotel über einen Konferenzraum, einen Tagungsraum, einen Swimmingpool (im Freien) und einen Parkplatz im Freien mit Ladestation für Elektroautos. Auch ein Parkhaus steht gegen Gebühr zur Verfügung. Von Juni bis September können Gäste einen Picknick-Bereich in der Nähe des Strands von Mongiove mit Bar und Sonnenliegen nutzen.

Best Western Plus

Hotel Terre di Eolo

LABEL_ITINERAIRE

LABEL_DEPART:

LABEL_ARRIVEE:

Vorteile des Hotels

  • Freibad
    Freibad
  • Klimaanlage
    Klimaanlage
  • Bar-Lounge
    Bar-Lounge
  • Kostenlose Parkplätze
    Kostenlose Parkplätze
  • 24 Stunden Rezeption 24
    24 Stunden Rezeption 24
  • Safe
    Safe
  • Mehrsprachiges Personal
    Mehrsprachiges Personal
mehr sehen weniger sehen

Bewertung unserer Kunden

in Partnerschaft mit tripadvisor fr
Certificate of Excellence 2018
Gebildet aus de 108 Gästebewertungen
ABGEGEBENE BEWERTUNG
Ausgezeichnet
72
Sehr gut
24
Befriedigend
8
Mangelhaft
3
Ungenügend
1
MEINUNGEN ANSEHEN
Alleinreisende Alleinreisende
1
Familie Familie
15
Geschäfts-<br>reisende Geschäfts-
reisende
4
Paare Paare
67
Reisen mit Freunden Reisen mit Freunden
14
ZUSAMMENFASSUNG DER BEWERTUNGEN
Sauberkeit
Lage
Zimmer
Service
Schlafqualität
Preis-Leistungs-Verhältnis

"Laute Zimmer hintenraus - Plastikbecher am Frühstückstisch "

2
31/05/2018

Wir verbrachten eine Woche in diesem Hotel. Der Pool und der Ausblick sind schön, ebenfalls auch die Zimmer. Sie sind modern und haben ein tolles Design. Leider sind diese nur sehr hellhörig. Sowohl wenn eine Person über den gefliesten Flur poltert oder nebenan der Fernseher im Durchschnittslautstärke läuft. Zudem sind die nach hinten liegenden Zimmer oberhalb des Restaurants nicht ruhig. Man leider unter dem Lärm der Küche sowie des dazugehörigen Abluft-Schornsteins. Der dröhnt nämlich bis spät in die Nacht. Zudem erlebten wir mehrfach, wie zu sehr später Stunde ein Angestellter die Glasflaschen sortierte. Nachdem wir die Rezeption auf den Krach aufmerksam machten, wurden wir von einem Angestellten ausgelacht. Dieser hatte im übrigen schon Wein getrunken mit Freunden, die in der Lobby Platz genommen hatten. Die Restaurantempfehlungen der Rezeption sind eine Zumutung. Hier werden offensichtliche Gäste hin- und hergeschachert und bei erhöhten Preisen angelockt. Wohl denjenigen, die einen Mietwagen haben, denn der Ort Patti selbst ist trostlos und heruntergekommen. An vielen Stellen in der Umgebung wird offen Plastikmüll verbrannt. Plastik ist auch so eine Sache im Hotel... in einem 4-Sterne Hotel einer großen Kette darf man eigentlich Gläser beim Frühstück erwarten - doch Fehlanzeige... Plastikbecher lassen den von Best-Western beworbenen Umweltaspekt schnell vergessen.

"Sizilien Urlaub mit Start im Norden (in Patti)"

3
03/10/2017

13 Tage Sizilien lagen vor uns. Als Startpunkt hatte wir uns das Terre du Eolo Hotel im Norden der Insel ausgesucht. Da unser Flug nach Catania ging war die Anreise vom Flughafen schon etwas länger. Gute zwei Stunden sollte man einplanen. Dazwischen immer wieder die mautpflichtige Autobahn. Wer übrigens rumreisen möchte sollte sich bei tollcollect den Telepass besorgen. Damit ist das bezahlen automatisiert und man hat nahezu freie Fahrt. Abgerechnet wird dann via Kreditkarte. Aber zurück zum Hotel. Angekommen hat man vor dem Hotel ausreichend überdachte und kostenlose Parkflächen. Der Ausblick zum Meer ist das Erste was auffällt - einmalig! Der Empfang war herzlich und äußerst freundlich. Wir hatten eine Suite mit Meerblick gemietet, die sehr geräumig ist. Eigentlich hätte ein Zimmer (unbedingt mit Meerblick) gereicht, denn der Vorraum ist riesig, aber für 2 Personen unnötig u nicht gerade zum Verweilen gemütlich genug. Mit zwei Kindern mag das gut sein, da sich zu zweit auf einer Ausziehcouch sicher gut nächtigen lässt. Cool und wirklich schön ist eine Badewanne im Schlafzimmer, das gemütlich u funktionell eingerichtet ist. Das Bett ist riesig und mit einer festen Matratze ausgestattet. Ein großer TV Screen befindet sich im Schlafzimmer sowie im Vorraum. für uns unnötig, aber es soll erwähnt sein. So lässt sich direkt vom Bett ein Film schauen, während der oder die eine ein Bad nimmt. Die Wanne ist allerdings so groß, das man locker mind. zu zweit Baden könnte. Das Badezimmer ist leider ohne Fenster aber sonst voll ausgestattet inkl. Regenschauerdusche Die Suiten haben einen sehr großen Balkon oder eine Terrasse zum Meer. Die Zimmer einen kleinen Balkon, auf dem man allerdings auch zu zweit entspannt ein Getränk nehmen kann. Leider sind die Räume relativ hellhörig, was aber kein Drama ist. Gut geschlafen ging es dann zum Frühstück auf die große Terrasse. Tolle Position mit Blick aufs Meer. Das Frühstück bot uns eine große Auswahl an Gebäck, Kuchen, Croissant Brötchen u Toast. Dazu frisch gepressten Orangensaft u weitere drei Säfte zum Zapfen. Die Wurst- Käseauswahl ist überschaubar. Eine Sorte Schnittkäse u zwei Sorten Aufschnitt. Für ein 4 Sterne Superior Haus zu wenig. Das Obst ist mit Bananen, Birnen, Trauben u Dosenpfirsichen nicht ausreichend. Die Eierspeisen werden frisch zubereitet, was allerdings viel zu lange dauert, da nur eine sehr freundliche Person in einer kleinen Pfanne auf einer Gasflamme Eierspeisen herstellt. Dauer bei uns für ein schlichtes Omelette: 30Min. Da wäre es schon sinnig wenn wenigstens Rührei u gekochte Eier in Chafing Dishes bereitstehen würden. Die hartgekochten Eier sind leider eiskalt, was zum Picknick klasse passt aber nicht auf das Frühstücksbüfett. Letzter Punkt zur Verbesserung des Frühstücks: die Kaffeezubereitung. Leider gibt es nur einen Kaffeevollautomat, der zwar alle Kaffeespezialitäten frisch zaubern kann, aber regelmäßig eine Schlange vor dem Gerät produziert. Leider gibt es nur das eine Gerät, dass nicht gerade das schnellste seiner Art ist. Unnötigerweise bekommen Teetrinker ihr heißes Wasser auch ausschließlich über diese Gerät. Da würde ein separates Heißwassergerät auch für Entspannung an der Kaffeefront sorgen. Bei der Frühstücksorganisation ist noch Luft nach oben. Die Qualität stimmt soweit u die Freundlichkeit des Personals sowieso! Am ersten Tag haben wir uns erst einmal am Infinitypool entspannt. Der kleine aber feine Poolbereich mit ausreichend Liegen u Schirmen hat eine dem Hotel angepaßte Größe u ist für eine Abkühlung mehr als ausreichend. Etwas kühl - aber nur am zur Beginn des Badesspaßes. Die kleine Poolbar hat Getränke, Cocktails u Snacks zu moderaten Preisen im Angebot. An diesem Pool lässt es sich aushalten. Das Restaurant haben wir nicht in Anspruch genommen. Es hat aber eine kleine aber gute Karte zu moderaten Preisen. Alles in allem hätten wir uns von dem ****S Hotel etwas mehr erhofft. Für einen kurzen Aufenthalt ist es aber ok.

"Hideaway Hotel mit Potential"

4
06/08/2017

Lage und Umgebung: Das Hotel liegt im Norden der Insel, ruhig gelegen und nur wenige Kilometer von der nächst größeren Stadt Patti entfernt. Das Hotel bietet einen beeindruckenden und in dieser Gegend einzigartigen Blick auf das Mittelmeer und die Liparischen Inseln. Zum Strand sind es zu Fuß etwa 20 min und mit dem Auto ca. 3 min. Unterhalb und direkt am Hotel führt die Strada Stradale vorbei, ist aber wenig befahren und vom Hotelgelände kaum wahrzunehmen. Das Hotel feierte im Jahr 2017 Eröffnung. Leider sieht man, dass vorallem die Außenanlage des Hotels noch an der ein oder anderen Stelle eher einer Baustelle gleicht. Zimmer: Die Zimmer sind etwas klein aber völlig ausreichend. Das Mobiliar und die Badamaturen sind modern und qualitativ im mitteleuropäischen Durchschnitt. Die Klimaanlage arbeitet zuverlässig und schnell. Die Regelung der Temperatur steuert man lieber durch an- und ausschalten, da man über über die Displayeinstellung nicht das bewirkt, was angezeigt und gewünscht wird. Der Wasserdruck ist ausschreichend und die einstellbaren Wassertemperaturen machen Kalt-, Heiß- und Warmduscher glücklich. Service: Das Personal ist sehr freundlich und außerordentlich engagiert. Das Empfangspersonal wirkt in manchen Situationen noch ein wenig unsicher, insbesondere bei der Verständigung in englischer Sprache. Bei Fragen bzgl. möglicher Aktivitäten, Restaurantempfehlungen und Serviceleistungen reagierte man auch nach proaktivem Fragen eher zurückhaltend. Hier könnte das Personal noch besser geschult werden. Das Putzpersonal reinigt die Zimmer unauffällig, flott und vor allem gründlich. Das Servicepersonal im Restaurantbereich würde ich als die größte Baustelle bezeichnen. Hier ist das Team noch nicht eingespielt und die Abläufe scheinen noch nicht definiert und zugeteilt. So kam es vor, dass wir über eine Stunde auf unser Essen warteten. Auch nach mehrmaligem Nachfragen kam keine Erklärung und auch keine Entschuldigung. Der Service wirkte oftmals hektisch und überfordert, auch bei der Weinempfehlung. Das Team scheint Potential zu haben, braucht jedoch zumindest am Anfang noch Orientierung, Führung und Ausbildung. Gastronomie: Generell habe ich in Italien keine großen Ansprüche an das Frühstück. Hier reicht mir ein Cappuccino oder Espresso, ein Süßgebäck oder Panini. Das Terre di Eolo enttäuscht hier. Selbst meine minimalen Ansprüche wurden nicht wirklich befriedigt. Der Kaffee kommt aus dem Automaten und die Auswahl der Speisen ist überschaubar, wenig abwechslungsreich und nicht von besonderer Qualität. Einziges Highlight ist der frisch gepresste Orangensaft. Die wechselnde Abendkarte liest sich gut und macht Lust auf mehr. Die Qualität der Speisen ist ok und optisch sind die Gerichte ansprechend angerichtet. Die Raffinesse fehlt leider. Deswegen muss ich sagen, dass das Preis-/Leistungsverhältnis nicht passt. In umliegenden Restaurants haben wir besser und deutlich günstiger gegessen. Pool: Der Infinity-Pool ist das Highlight des Hotels. Die Lage ist perfekt zum entspannen. Die Aussicht atemberaubend. Die angebotenen Cocktails lecker, die Liegen bequem und die Schirme ausreichend dimensioniert. Tipps für das Hotel: - Außenanlage fertigstellen - Personal im Empfang und Restaurantbereich weiterbilden - Frühstücksangebot überarbeiten (z.B. Wurst-/Käseauswahl, Siebträger-Espresso,...) - Preis-/Leistungsangebot für die Abendkarte anpassen - Verpflegungsangebot am Pool erweitern (z.B. Panini, Pizza,...)