Best Western Plus Robert Treat Hotel,  Newark

3.5/5  - basé sur 1409 notations.
50 Park Place, 07102-4398, Newark, United States - Karte ansehen
+1 973 622 1000 +1 973 622 6410

Ihr Reiseziel

Ihre Reisedaten

Ihr Zimmer

> Zimmer 1

1 Erwachsene

 

Vorteile des Hotels

  • Café-Restaurant
    Café-Restaurant
  • Kostenloses Flughafen-Shuttle
    Kostenloses Flughafen-Shuttle
  • Klimaanlage
    Klimaanlage
  • Parkplatz im Freien
    Parkplatz im Freien
  • 24 Stunden Rezeption 24
    24 Stunden Rezeption 24
  • Wäscheservice vor Ort
    Wäscheservice vor Ort
mehr sehen
Gästebewertung TripAdvisor
von insgesamt 1410 Gästebewertungen
weitere Kommentare anzeigen >>
Fotogalerie :
Das Best Western Plus Robert Treat Hotel ist die perfekte Kulisse für Ihre nächste Geschäftstagung oder private Feier. Wir bieten sechs voll ausgestattete Konferenzräume, in denen jeweils bis zu 50 Personen Platz finden. Fünf Bankettsäle bieten Platz für größere Gruppen. Dazu gehört auch der eindrucksvolle Tri-State Ballroom, der größte Saal der Region mit Sitzgelegenheiten für bis zu 1. 500 Personen. Wir wünschen einen schönen Aufenthalt.

Preise und Verfügbarkeiten anzeigen

 
Zimmer 1

Bewertung unserer Kunden


in Partnerschaft mittrip advisor img
Gebildet aus de 1410 Gästebewertungen
 
ABGEGEBENE BEWERTUNG MEINUNGEN ANSEHEN ZUSAMMENFASSUNG DER BEWERTUNGEN
ausgezeichnet
 
314
sehr gut
 
590
befriedigend
 
283
mangelhaft
 
126
ungenügend
 
97
Allein/Single Allein/Single 128
Alleinreisende Alleinreisende 174
Familie Familie 340
Geschäftlich Geschäftlich 194
Geschäfts-<br>reisende Geschäfts-<br>reisende 281
Geschäftsleute Geschäftsleute 201
Geschäftsreisende Geschäftsreisende 230
Paare Paare 422
Reisen mit Freunden Reisen mit Freunden 140
Sauberkeit
Lage
Zimmer
Service
Schlafqualität
Preis-Leistungs-Verhältnis
Best Western Plus Robert Treat Hotel,Newark
  • 4
    « Perfekte Lage um nach New York zu pendeln »

    Das Hotel liegt perfekt um nach New York zu fahren, wer sich also die teureren Preise von Manhattan sparen will sollte dieses Hotel wählen. Die Penn Station ist zu Fuß in ca 10 Minuten zu erreichen und dazu bietet das Hotel einen Shuttlebus an. Dieser fährt sowohl die Penn Station als auch den Flughafen an. Die Zimmer an sich sind sauber, aber etwas abgewohnt. Der Frühstücksraum ist zweckmäßig eingerichtet und bietet ein Kontinentales Frühstück an. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Bei meinem Problem mit dem Fernseher, war keine 10 Minuten später Hilfe da.

    4
    « Haus mit Tradition »

    Offenbar ein Haus mit langer Tradition, schön zentral gelegen, durch die Nähe zur Penn Station günstige Anbindung nach Manhattan. Die Zimmer etwas kleiner als gewohnt, solide eingerichtet, das Bad nicht sehr groß aber funktionell und sauber. Parkmöglichkeit direkt beim Hotel in einem abgesicherten Bereich. Frühstücksraum im Unterschoss, Zutritt nur mit Karte, übliches Angebot

    4
    « Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Robert Treat »

    Das Hotel bietet eine gute Basis für Besuche von New York und eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Der Service ist recht gut, die Zimmer ansprechend. Positiv zu erwähnen sind vor allem, dass die Penn Station Newark nur etwa 10 Gehminuten vom Hotel entfernt liegt. Von dort aus fahren ständig die PATH-Züge nach Manhattan - sie enden dort am World Trade Center oder an der 33th Street, je nachdem ob man umsteigt oder nicht. Außerdem kann man von dort mit den Amtrak-Trains in Richtung Norden (Boston) oder Süden (Philadelphia, Washington usw.) weiterreisen. Das zweite große "Plus" ist m. E. der Gratis-Shuttleservice vom/zum Flughafen EWR, den das Hotel halbstündlich (morgens nur stündlich) betreibt. So wie ich das mitbekommen habe sind die vom Hotel aber da flexibel, man meldet sich einfach in der Lobby und kriegt zeitnah einen Shuttle-Dienst. Das sollte man beim Preisvergleich mit anderen Hotels einbeziehen - der Vollständigkeit halber sei aber gesagt, dass alle größeren Hotels in Newark und um den Flughafen EWR so einen Shuttle-Dienst haben. Das Frühstück im Hotel kann sich sehen lassen, allerdings ist der Platz im Frühstücksraum recht beschränkt. Die Zimmer sind ganz ok und gut ausgerüstet, die ein oder andere Stelle hätte aber eine Renovierung nötig. Wichtig auch: Es gibt einen gratis-Gepäckaufbewahrungsraum, wenn man also z. B. vormittags auschecken muss und den Tag bis zum abendlichen Abflug noch nutzen will ist das kein Problem. Das Hotel ist außerdem ein Highlight für Eishockey-Fans: Gleich drei NHL-Arenen sind recht schnell zu erreichen: Das Barclays Center der Islanders mit dem PATH-Train und ein paar Stationen mit der Subway 4 oder 5, der Madison Square Garden der Rangers auch mit PATH und einer beliebigen Uptown-Subway-Linie und das Prudential Center der New Jersey Devils sogar fußläufig in 5-10 Minuten. Fazit: Ich würde hier jederzeit wieder buchen, das Hotel ist eine günstige Alternative zu den doch deutlich teureren Unterkünften in Manhattan selbst. Zum WTC gelangt man in 30-45 Minuten, Fußmarsch und Zeit für PATH eingerechnet. Kosten: $5,50 hin und zurück bzw. $3 für die Einzelfahrt.

    3
    « Perfekte Lage für New York-Trip »

    Das Hotel bietet für den Preis die perfekte Anbindung nach Downtown. Leider ist das Hotel bzw. die Zimmer schon ziemlich in die Jahre gekommen...die Steckdosen z.B. sind nur noch mit Bastelarbeit zu nutzen (so ausgeleiert). Ende der 80er ist die Zeit stehengeblieben...

    3
    « Preisgünstig und Zentral gelegen »

    Das Automatenfrühstück ist sehr gewöhnungsbedürftig, die Zimmer geräumig aber nicht sehr sauber (Badezimmer ) das Receptionspersonal könnte auch freunlicher sein. Am besten und freundlichsten waren die Fahrer vom Shuttleservice.Dieses Service war erste Klasse .

    3
    « Wen die viele Fahrerei und der ständige Gestank nach Cannabis (auf dem Hotelflur) nicht stört,......? »

    Das Hotel an sich ist schon sehr in die Jahre gekommen, was man vor allem am Fußboden im Zimmer erkennt. Die Badezimmertür wurde einfach mit der Handsäge schmaler gesägt, dadurch war es unmöglich diese ordenlich zu schließen. Das Bad ist sehr klein und am Waschbecken ist es schwer sich zu waschen. Duschgel gibt es nicht, nur Shampoo, Conditioner. Bodylotion und 2 verschiedene Stücke Seife. Duschvorhang trennt Dusche vom Bad, war aber soweit in Ordnung; Duschkopf ist fest angebracht, also kein Schlauch vorhanden. Dusche funktionierte aber gut. Wasser war konstant warm. Die Größe des Frühstücksraums im Keller ist ein WITZ! Aber irgendwie ging es immer. Frühstück ist nicht sehr anspruchsvoll, aber soweit in Ordnung. Es gibt einen Pancake Backautomaten, den man selber bedient. Auch frisches Obst wird angeboten. Man sollte aber nicht in der letzten halbe Stunde kommen, da ist das Meiste weg und wird auch nicht mehr nachgelegt. Es sind pro Flur ca. 10 Zimmer unterschiedlicher Größe, manche liege direkt neben der Eismaschine :-( oder gegenüber von den beiden Aufzügen. Wir hatten Glück mit Zimmer Nr. 1211. Lag mitten im Flur und war soweit in Ordnung. Allerdings sind zwei Aufzüge auch nicht so der "Burner", da muss man schon mal Geduld mitbringen. Der Shuttle verkehrt sehr unregelmäßig und m.E. unzuverlässig. Bei unserer Ankunft (man fährt mit dem Airtrain zu P4) warteten wir ca. 45 Minuten ohne dass der Bus dieses Hotels auftauchte. Die Shuttle der anderen Hotels kamen schon zum wiederholten Mal, aber unserer garnicht. Anrufen kann man leider auch niemanden, sodass wir schließlich ein Taxi nahmen. Dazu muss man aber mit dem Airtrain zurück zum Ankunftsterminal fahren und die Taxispur suchen. Hat man sie gefunden, erklärt der Organisator, dass das Taxi incl. Gepäck 18 US Doller kostet. Kaum sitzt man im Taxi, sagt der Fahrer jedoch, dass auch noch Toll zu zahlen ist. Betrüger!!! Mir sind weder auf Hin- bzw. Rückweg irgendwelche Mautstationen aufgefallen. Wir hatten ein Zimmer mit zwei Doppelbetten, die je ca. 130 - 140 cm. breit waren. Die Matrazen waren sehr bequem und es gab pro Bett 3 Kopfkissen (die ich für gut befand und dass soll schon was heißen, wo ich doch immer mein eigenes Kopfkissen mitnehme), 1 Laken, 1 Decke, 1 Laken. Das Zimmer lag im 12. Stock, Verkehrslärm war nicht zu hören. Es war schön, dass Frühstück angeboten wurde, auch wenn es immer dasselbe Angebot war. Auch wenn mein Kommentar "was mir nicht gefallen hat" überwiegt, sollte man das Preis- Leistungsverhältnis abwägen und sich ggfs. für dieses Hotel entscheiden. Im Sommer 2015 waren wir im Hotel 31 hierzu könnt ihr gerne meine damalige Bewertung lesen.

    2
    « Schlechter Service - Eiskalte, schmutzige Zimmer »

    Auf den angebotenen Shuttle-Service mussten wir trotz zweimaligen Anrufes über 1 h warten (bei 10 min Fahrtzeit). Die Dame an der Rezeption war lustlos und unfreundlich. Das Zimmer war eiskalt, die Heizung funktionierte nicht. Außerdem war das Zimmer sehr hellhörig und wenn dann mitten in der Nacht eine Jugendgruppe auf dem gleichen Flur eincheckt, ist das der pure Horror.

    3
    « Im Grunde reicht es aus »

    Mir fehlen Vergleiche zu anderen Hotels vor Ort, daher gebe ich meinen Eindruck wieder. Alles in Allem ist das Hotel in Ordnung. Vieles ist schon etwas wackelig oder renovierungsbedürftig (Waschtischarmatur, Toilette, Tapeten, Badewanne, Decke im Bad). Auch funktioniert nicht immer alles (z. B. Fön). Die Betten sind super! Auf Sauberkeit wird geachtet, jedoch ist das Hotel gut gebucht (div. Feiern an Wochenenden), da ist es schon mal etwas unordentlicher. Die Zimmermädchen scheinen nicht immer ihr Tagespensum zu schaffen, da fehlen schon mal Seife oder Handtücher oder es wird nur eines von zwei Betten gemacht. Wir hatten ein Zimmer im 9. Stock mit Sicht auf die Skyline von Manhattan, das entschädigte für manches. Frühstück ohne Abwechslung: Beagles, Muffins, Toast, süßes Gebäck, Ham-egg-cheese-Burger, div. Kaffee + Tee aus Automat, Säfte, Milch, Müsli + Cerealien, der Pancakeautomat lief ununterbrochen, dazu Sirup. Marmelade, Frischkäse, Butter, sehr heiße, hartgekochte Eier, geschmacksarmes Porridge. Ein Korb mit verschiedenem Obst. Nicht jeden Morgen war alle verfügbar. Nicht gefallen hat mir, dass es ausschließlich Plastikgeschirr u. -besteck gab. Restaurant und Bar sind eigenständig. Das Essen ist sehr gut, jedoch etwas teuer.

    4
    « Manhattan vor der Haustüre »

    Wir haben eine Woche in diesem altehrwürdigen Hotel verbracht und waren sehr zufrieden. Das Zimmer war für uns beide groß genug (wir hatten ein Queensizebett), ebenfalls das Bad. Positiv hervorzuheben ist der halbstündige Shuttle zur Penn Station. Von dort ist man in 20 Minuten mit der Path am World Trade Center. Nach Rückkunft wird man nach Anruf dort auch wieder abeholt. Halbstündig geht auch 24 Stunden lang ein Shuttle zum Flughafen. Nachteil ist der große Anfall von Plastik beim Frühstück. Ein Tipp: wir hatten von zu Hause Teller, Besteck und Becher mitgebracht. Ebenfalls negativ ist die Tatsache, dass erst zu einem bestimmten Datum die Klimaanlage auf Heizen umgestellt wird. Wir hatten einige Tage morgens 14 Grad im Bad. Von der Dachterrasse (15. Stock) aus hat man einen sehr schönen Blick auf Manhattan. Besonders positiv hervorzuheben ist das Lokal "Maize", das sich im Hotel befindet. Bei einem weiteren New York Besuch würden wir jederzeit wieder dort übernachten.

    3
    « Best Western "Minus" »

    Ein ?Best-Western-Plus? soll dieses Hotel sein. Sorry, aber das Gebotene reicht bestenfalls für ein ?Best Western Minus?: Beim Betreten des Zimmers heftiger Fäkalgeruch und reichlich Fäkalien in der Toilette, keine angemessene Entschuldigung für dieses Ekelerlebnis, lediglich Schlüssel für ein anderes Zimmer, Duschvorhang im Bad mit Löchern und Flecken, Tapeten im Bad lösen sich ab, schwacher Wasserdruck in der Dusche, Zimmersafe-Batterie leer, zwei Stunden nach Reklamation ein Zettel im Zimmer: ?komme um ½ 8?, natürlich kommt niemand, neue Reklamation, dann endlich wird die Batterie gewechselt, defekter und verstellter Wecker, lahmes WiFi hellhörige Wände Dass das Frühstück für amerikanische Verhältnisse sehr ordentlich war, der kostenlose Shuttle zum Flugplatz und zum Bahnhof gut klappte und dass es auf dem Zimmer jeden Tag 3 kostenlose kleine Wasserflaschen und schöne, dicke Handtücher gab, war positiv anzumerken, gleicht aber den Ärger über die Zustands- und Servicemängel nicht aus. Insgesamt also ein Hotel mit unnötigen Mängeln, das trotzdem sehr gut geeignet ist, die hohen Hotelpreise in New York zu umgehen: für 2,75 $ fährt man in 20 ? 25 min mit PATH von der nur 10 Fussminuten entfernten Newark Penn-Station ins Herz oder zur Südspitze von Manhatten.

  • 3
    « Nicht so toll »

    Das Hotel ist alt und die Zimmer gammelig.Wuerde das Hotel nicht mehr nehmen Die Lage ist auch nicht gerade einladend.Den Shuttlebus muss man an der Pennstation mut seinem eigenen Handy anrufen.sonst kommt er nicht.Ich kann das Hotel und drumherum nicht empfehlen

    4
    « alles prima »

    man muß immer bedenken, daß es sich um ein Flughafenhotel handelt. Meinen Jahresurlaub würde ich hier sicher nicht verbringen, aber für einen Zwischenstop ist alles prima: der Shuttlebus zum Flughafen funktioniert sehr gut, das Personal ist freundlich und die Zimmer sind gut und groß. Zudem hat man eine sehr schnelle und günstige Anbindung nach Manhattan, da die Newark Penn-Station nur 5-Gehminuten vom Hotel entfernt ist. Fazit: für einen Stopover immer wieder gerne.

    3
    « Hotel ist ok »

    Das Hotel war für 3 Sterne ok. Die Zimmer sind alt, vor allem das Bad, da blättert teilweise die Tapete von der Wand. Aber es gibt eine kleine Kaffeemaschine und die Betten sowie der Reinigungsservice sind auch ok. Das Hotel wirbt mit schnellen WiFi, dieses war bei mir auf dem Smartphone an 3 von 5 Tagen nicht verfügbar, weil es überlastet war, dies jedoch rund um die Uhr, auch nachts um 3 Uhr. Was ärgerlich ist, wenn man mal schnell was recherchieren möchte. Der Shuttle zur Abholung von der Penn Station in Newark kommt auch nur, wenn der Fahrer Lust hat, was bei den kalten Temperaturen und abends gegen 23 Uhr auch nicht gerade angenehm ist. Das Hotel ist zu Fuß in 10 Minuten zu erreichen und auch nur 2 Blocks von der Penn Station entfernt, was das Laufen erträglich macht, es ist aber dennoch ärgerlich, wenn das Hotel mit dem Shuttle Service wirbt. Das Frühstück ist für amerikanische Verhältnisse gut und auch die Auswahl ist recht vielseitig, allerdings ist die Frühstücksbar nicht so groß, so dass es zu Gedränge an den Tischen kommen kann. Das besondere Erlebnis, das wir in diesem Hotel hatten, war ein Feueralarm, der sich jedoch als Fehlalarm erwiesen hat. Das Personal hat sich jedoch nicht mal die Mühe gemacht, diesen Irrtum aufzuklären oder sich um die Gäste zu kümmern, so dass wir morgens um 5 Uhr zwischen zwei Stockwerken bei den Feuertreppen feststeckten, ohne auch nur einen Angestellten zu Gesicht zu bekommen. Die Türen ins Hotel waren jedoch verschlossen, so dass wir bis zu 20 Minuten ausharren mussten. Gott sei Dank, war es nur ein Fehlalarm. Im Großen und Ganzen war das Hotel aber ok, man braucht ca. 20 bis 30 Minuten mit dem Path nach Manhatten (je nach Ziel), was recht schnell und mit 2,75$ auch recht günstig ist). Der Zug zur Penn Station in Manhatten ist zwar schneller kostet aber auch 5$ pro Einzelfahrt. Der Path bietet zudem flexiblere Ausstiegsmöglichkeiten, so dass die längere Fahrtzeit kein großes Problem darstellt.

 

Anfahrt zum Hotel ...

alle Richtungen

·Aus Richtung New Jersey Turnpike: Nehmen Sie Abfahrt 15W (Newark/The Oranges). Fahren Sie nach der Mautkontrolle auf der Route 280 West bis zur Abfahrt 15 (Route 21 - Downtown/Arts). Folgen Sie den Wegweisern zur Route 21 South (McCarter Highway), und biegen Sie rechts auf die Route 21 ab. Folgen Sie der Route 21 bis zur Center Street, und biegen Sie rechts ab. Das Best Western Plus Robert Treat Hotel befindet sich auf der linken Seite. ·Von Garden State Parkway: Nehmen Sie die Abfahrt 142 zur Route 78 East, bis sie sich in der Nähe des Flughafens von Newark teilt. Halten Sie sich rechts, und fahren Sie auf der Route 1 und der Route 9 North bis zur Route 21 North (McCarter Highway). Überque...

mehr anzeigen